Tattoo

Schauspiel von Igor Bauersima
Tiger, in den USA zu Geld gekommener Star des Kunstbetriebs, besucht seine Freunde Lea und Fred; Künstler auch sie, aber von der brotlosen Art. Von reichlich Alkohol befeuert, vereinbaren die Drei: Sollte Tiger einmal sterben, dann werden Lea und Fred seinen plastinierten Körper bei sich aufnehmen und gut für ihn sorgen. Doch was passiert, wenn der Ernstfall tatsächlich eintritt und das mit zahlreichen Tattoos verzierte Gesamtkunstwerk „Tiger“ zu einer heißen Ware wird?

Zu wie viel Verrat wäre man bereit, wenn nur der Preis stimmt? Igor Bauersima jongliert in „Tattoo“ leichthändig mit einer moralischen Frage – ein rabenschwarzer Spaß über echte Kunst und falsche Versprechen.

Ensemble
Lea: Eva Eischet
Fred: Wolfgang Merkens
Tiger: Andreas Hugo
Naomi: Karin Jager
Alex: René Beaujean
Regie: Thorsten Keller
Maske: Sabine Bütow
Technik: Guido Stehle
Sound-Effekte: Heinz Hoppe
Plakat: Ingo Faulstich